Frühförderstellen in Hessen

Pädoaudiologische Frühberatungsstelle für Hörgeschädigte -Schule am Sommerhoffpark-
Wolfsgangstraße 121
60322 Frankfurt/M.
+49 69 59 71 857
+49 69 234906
+49 69 55 37 52
Landeswohlfahrtsverband Hessen
Stadt Frankfurt, Stadt Darmstadt und Offenbach, Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Main-Taunus (teilweise), Odenwald, Offenbach
ambulant, mobil

Hörprüfungen, Diagnostik, mobile und ambulante pädagogische Frühförderung mit den Schwerpunkten Sprache/Sprechen/Hören, Mitwirkung bei der technischen Versorgung, ambulante Eltern-Kind-Gruppen, Beratung der Eltern in hör- und sprachspezifischen Fragen bzw. im Umgang mit dem Kind, Beratung in Kindertagesstätten, Elternabende, Elterngesprächskreise, Familienwochenenden, Erzieher/-innenfortbildung

 

Fachkräfte:

Sonderschullehrerin für Hör- und Sprachgeschädigte, Dipl.-Pädagoginnen, Dipl.-Sozialpädagogin, Heilpädagogin, Erzieherinnen

 

Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen:

Es werden nur hörgeschädigte Kinder, auch mit zusätzlichen Behinderungen, betreut. Ebenso werden hörende Kinder von gehörlosen Eltern gefördert.

Frühförderstelle der Lebenshilfe
Mozartstr. 4
35781 Weilburg
+49 6471 70 06
+49 6471 3 92 30
Lebenshilfe Wetzlar/Weilburg e.V.
Stadt und Kreis Weilburg
Mobile Hausfrühförderung, ambulant

Heilpädagogische Frühförderung mobil oder ambulant möglich, Beratung für Kindertagesstätten

 

Fachkräfte:

Sozialpädagoginnen, Sozialarbeiterin

Frühförderstelle Gallus
Frankenallee 157-159
60326 Frankfurt/M.
+49 69 97 38 30 0
+49 69 97 38 30 29
Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.
Frankfurt, Sozialstationen Gallus und Obermain
Ambulant, mobil

Beratung, Beschäftigungstherapie, Logopädie, Krankengymnastik, Psychomotorik-Gruppen, psychotherapeutische Angebote, Elternberatung, Kinder und neue Medien, psychologische Entwicklungsdiagnostik

 

Fachkräfte:

Vertretene Berufsgruppen: Psychologie, Sozial- und Heilpädagogik, Ergotherapie, Krankengymnastik, Logopädie, Motopädie

 

Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen:

Keine; blinde oder gehörlose Kinder werden in Kooperation mit spezifischen Fachdiensten gefördert.

Interdisziplinäre Frühförderstelle
An St. Kathrin 4
36041 Fulda
+49 661 1 09 72 77
+49 661 1 09 72 79
St. Antoniusheim gGmbH
Stadt und Landkreis Fulda
Ambulant, mobil

Pädagogische Frühförderung, Elternberatung, interdisziplinärer Austausch, Kleingruppe, Elternkreise, heilpädagogische Kindertagesstättenberatung, psychomotorische Übungsbehandlung, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie

 

Fachkräfte:

Dipl.-Sozialpädagoge, Dipl.-Pädagoge, Physiotherapeut, Ergotherapeut, Logopäde, Arzt aus freier Praxis konsiliarisch

Pädoaudiologische Frühberatungsstelle für Hörgeschädigte -Schule am Sommerhoffpark-
Gutleutstr. 295
60327 Frankfurt/M.
+49 69 5 97 18 57
+49 69 55 37 52
Landeswohlfahrtsverband Hessen
Stadt Frankfurt, alle Landkreise und Städte südlich des Mains
Ambulant, mobil

Beratung und Anleitung der Eltern, Förderung des Kindes mit Schwerpunkt Hören und Sprechen, Elternabende, Elterngruppen, Psychomotorikgruppe

 

Fachkräfte:

Beratungsstelle: Wolfgangstr. 121, 60322 Frankfurt Sonderschullehrerin für Hör- und Sprachgeschädigte, Sozialpädagogin, Dipl. Pädagogin, Erzieherin, Heilpädagogin

 

Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen:

Es werden nur hörgeschädigte Kinder betreut. Das gilt ebenfalls für hörgeschädigte Kinder mit zusätzlichen Behinderungen.

Frühförderzentrum an der Kinderklinik des Kreiskrankenhauses Bad Hersfeld
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld
+49 6621 88 17 64
+49 6621 88 17 36
+49 6621 88 17 37
Kreis Bad Hersfeld-Rotenburg u. Landeswohlfahrtsverband Hessen
Kreis Bad Hersfeld-Rotenburg
Ambulant, mobil und stationär, Eltern-Kind-Station

Beratung, medikamentöse Therapie, Sonder-/pädagogische Förderung, Elterntraining/Elternanlei-tung (mit Elternkreisen: Epilepsie, Asthma, Diabetes mellitus, Hyperkinetisches Kind), Krankengymnastik, Logopädie, Spielkreis

 

Fachkräfte:

Ärzte, Heilpädagogen, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sozialpädagogen, Familientherapeut

Beratungsstelle für nicht oder kaum sprechende Menschen
Karlsruher Str. 9
60329 Frankfurt/M.
+49 69 27 21 62 50
+49 69 27 21 62 51
+49 69 27 21 61 99
Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.
Großraum Frankfurt a. M.
Ambulant, mobil

Beratung für Menschen aller Altersklassen, die infolge einer angeborenen oder erworbenen körperlichen und/oder geistigen Behinderung nicht bzw. kaum sprechen und auf anderweitige Hilfen zur Kommunikation angewiesen sind.

 

Fachkräfte:

Vertretene Berufsgruppen: Logopädie, Dipl.-Pädagoge

Frühförder- und Beratungsstelle für frühkindliche Entwicklung
Am Ringofen 2
36304 Alsfeld
+49 6631 4732
+49 6631 80 13 31
Behindertenhilfe Vogelsbergkreis e.V.
Vogelsbergkreis
Ambulant, mobil

Hausfrühförderung, Beratung und Begleitung der Familien, Enwicklungsförderung im Einzelkontakt und in Kleingruppen, interdisziplinäre Zusammenarbeit

 

Fachkräfte:

Dipl.-Pädagoge, Sozialpädag., Sozialarb., Dipl.-Heilpädag., staatl. anerkannter Heilpädagog.

Sozialpädiatrisches Zentrum* - Verein Arbeits- u. Erziehungshilfe e.V. -
Karlsruher Str. 9
60329 Frankfurt/M.
+49 69 27 21 62 22
+49 69 27 21 62 99
Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.
Großraum Frankfurt
Ambulant

Komplexe interdisziplinäre Diagnostik und ggf. Therapie, Koordination der notwendigen Massnahmen, enge Kooperation mit Kinderärzten, Frühförderstellen und anderen Institutionen, Elternberatung, Elterngruppen. Zielgruppen: Kinder mit Entwicklungsstörungen/Retardierungen, Mehrfachbehinderungen, Verhaltensstörungen, Anfallsleiden (Schwerpunkt), Erkrankungen des Nervensystems und Muskulatur, Fehlbildungs-/Retardierungssyndromen, Hochrisikokinder (Nachbetreuung extrem kleiner Frühgeborener)

 

Fachkräfte:

Ärzte für Kinderheilkunde, Neuropädiatrie und Kinderpsychiatrie, Psychologen, Sonderpädagogen, Ergotherapeuten, Logopäden, Motopäden, Sozialarbeiter, Physiotherapeuten

Beratungs- und Frühförderstelle
Schlagweg 8
36381 Schlüchtern
+49 6661 18 95
Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.
Altkreis Schlüchtern
Ambulant, mobil

Förderung von Kindern, die entwicklungsgefährdet, entwicklungsverzögert oder behindert sind, Beratung der Familien, Begleitung bei Maßnahmen zur Integration, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten

 

Fachkräfte:

Dipl.-Sozialpädagogen, Dipl.-Sozialarbeiter, Heilpädagogen

 

Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen:

Seh- oder hörbehinderte Kinder können nur in Kooperation mit einschlägigen Institutionen betreut werden