Frühförderstellen in Schleswig-Holstein

Frühförderstelle der Lebenshilfe gGmbH
Im Flottkamp 5i
24568 Kaltenkirchen
+49 4191 99 23 13
+49 4191 99 23 24
Lebenshilfe Kaltenkirchen gGmbH
Großraum Kaltenkirchen
Mobil und ambulant

Hausfrühförderung, ambulante Frühförderung, Spielstunde

 

Fachkräfte:

Dipl.-Pädagoge, Dipl.-Sozialpädagoge, Heilpädagoge, Dipl.-Psychologe, Erzieher, Heilerzieher

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen - Kreisvereinigung Rendsburg-Eckernförde e.V.
Bahnhofstraße 9
24783 Osterrönfeld
+49 4331 84 59 90
+49 4331 8 45 99 20
Kreisvereinigung Lebenshilfe für Behinderte Rendsburg-Eckernförde e.V.
Kreis Rendsburg-Eckernförde
Mobil

Beratung, heilpädagogische Förderung, Elternberatung/-begleitung, Diagnostik

 

Fachkräfte:

Heilpädagoginnen, Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Sozialpädagoginnen, Dipl.-Heilpädagoginnen

Staatliche Internatsschule für Hörgeschädigte - Pädoaudiologische Beratungsstelle-
Lutherstraße 14
24837 Schleswig
+49 4621 8 07 0
+49 4621 8 07 150
+49 4621 8 07 111
Land Schleswig-Holstein (Sozialministerium)
Land Schleswig-Holstein
Ambulant, mobil, teilstationär, stationär

Beratung, hörgeschädigtenspezifische Förderung durch (teil)stationäre Angebote, Förderung im Elternhaus und/oder in der Kindertagesstätte, ErziehInnenseminare, Hör- und Sprachtrainingskurse, Elternseminare, Fortbildungsveranstaltungen für Multiplikatoren

 

Fachkräfte:

Hörgeschädigtenpädagogen, Psychologen, Sprachtherapeuten, Erzieher

 

Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen:

Alle, außer Schwerhörigkeit, Gehörlosigkeit oder (Hör)sprachbehinderungen

Staatliche Schule für Sehgeschädigte -Zentrum für Beratung und Frühförderung-
Lutherstraße 14
24837 Schleswig
+49 4621 80 75
+49 4621 80 74 05
Land Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Ambulant, mobil

Beratung und Unterstützung für sehbehinderte und blinde Kinder, ihre Familien und ihr pädagogisches Umfeld im Früh- und Elementarbereich

 

Fachkräfte:

Sonderpädagogen, Rehabilitationslehrer, Sozialpädagogen, Orthoptistin, Psychologe, Medizinpädagogin

 

Ausgeschlossene Formen kindlicher Behinderungen:

Alle, die keine Sehschädigung einschließen